HOME

Der Orts-Wegweiser

Aktuelle Termine

Aktuelle Berichte

Vereine, Arbeitskreise etc.

Sport und Freizeit

Ausflüge/Spaziergänge

Service

Neu auf der Homepage!

Alles auf einen Blick

Bildarchiv

Links

Kontakt zum Webmaster

Impressum

Das Hamaland-Museum in Vreden

Das Hamaland-Museum ist mit über 1.000 qm Ausstellungsfläche das größte kulturgeschichtliche Museum im Westmünsterland. Der Sammlungsbestand umfasst mehr als 10.000 Exponate.
Ausstellungsschwerpunkte sind: die Geschichte des Raumes, Natur und Landschaft, Kunst und Kunsthandwerk, Haus und Wohnen, profane Textilien, Kunst aus Vredener Kirchen, die Paramentenkammer mit der Vredener Sixtuskasel, die Abteilung "Das Pferd als Arbeitstier" und die historische Westmünsterländische Hofanlage mit Hausrat und Arbeitsgerät.
hamalandmuseum hamalandmuseum hamalandmuseum
Das Hamaland-Museum Vreden (Kreismuseum Borken) befindet sich am Butenwall 4, 48691 Vreden und ist wie folgt zu erreichen:
Telefon 02564/39180 Fax 02564/391829
Internet: www.hamaland-museum.de 
E-Mail: hamaland-museum@t-online.de
Dauerparkplätze für PKW und Busse befinden sich an der Post und an der Hamaland-Sporthalle, Up de Bookholt;
vor dem Museum gibt es einige Kurzparkplätze für PKW.
Öffnungszeiten: Di - So 10 - 17 Uhr,
die Hofanlage ist vom 1. April bis 31. Oktober geöffnet.
Eintritt (einschl. Hofanlage): Erwachsene 2 , Schüler 1 , Gruppen ab 10 Personen 1,50 ,, Schulklassen frei
hamalandmuseum hamalandmuseum hamalandmuseum hamalandmuseum
hamalandmuseum hamalandmuseum hamalandmuseum hamalandmuseum
Die reichen Bestände an kirchlichen Textilien können seit 1990 in einem eigenen Raum präsentiert werden. Unter diesen Paramenten ist die Sixtus-Kasel, deren Grundstoff aus dem 7. Jh. stammt, bei weitem am bedeutendsten. Daneben sind Messgewänder vom 15. bis 19. Jh. in allen liturgischen Farben zu sehen. Unter den Kasein ist die Perlenkasel der Äbtissin Maria Schenkin zu Erbach (1466-1511) hervorzuheben. Die Textilien werden mit altersgleichem Sakralgerät ausgestellt.
hamalandmuseum hamalandmuseum
Zum Hamaland-Museum gehört seit 1969 eine westmünsterländische Hofanlage mit insgesamt 11 Gebäuden: ein Bauernhaus von 1712 (erweitert 1804) aus Vreden-Ellewick, ein Fachwerkspeicher von 1783 und die Muuseschoppe aus Ahaus, ein Backhaus von 1843 aus Legden-Asbeck, eine Scheune aus Südlohn-Oeding, Schafstall, Remise, Bienenhaus und Flachsofen aus Vreden, ein Heuerlingshaus von 1749 aus Südlohn und die funktionsfähige Wassermühle vom Hof Huning aus Vreden-Ammeloe.
hamalandmuseum hamalandmuseum hamalandmuseum
hamalandmuseum hamalandmuseum hamalandmuseum
Weitere Sehenswürdigkeiten in Vreden und Umgebung sind die Stiftskirche mit Hungertuch, die Pfarrkirche St. Georg mit Antwerpener Altar, die Barockkirche Zwillbrock und das Zwillbrocker Venn.

zurück