HOME

Der Orts-Wegweiser

Aktuelle Termine

Aktuelle Berichte

Vereine, Arbeitskreise etc.

Sport und Freizeit

Ausflüge/Spaziergänge

Service

Neu auf der Homepage!

Alles auf einen Blick

Bildarchiv

Links

Kontakt zum Webmaster

Impressum


Aktuelle Ereignisse in und um Holsterhausen


Im Jahr 2010

17.11.10, Walter Biermann wird mit der Stadtplakette in Silber geehrt

Für seine auf kulturellem Gebiet für die Stadt Dorsten erworbenen Verdienste wurde dem Holsterhausener Hobby-Historiker und Heimatforscher Walter Biermann die Stadtplakette in Silber verliehen.

Walter Biermann Walter Biermann Walter Biermann Walter Biermann Walter Biermann
Fotos: © Heinz Radde und Archiv HOLSTINA



15.11.10, Lippe und Hammbach führen Hochwasser

Land unter in NRW. Auch die Lippewiesen, auf denen sich die Brunnen für die Trinkwassergewinnung für Holsterhausen befinden, sind zum Teil überflutet. Die regelmäßig erforderliche Kontrolle der Brunnen durch die Mitarbeiter von RWW ist im Moment nur noch mit dem Boot über die Lippe möglich.

Lippehochwasser
Lippehochwasser Lippehochwasser Lippehochwasser Lippehochwasser
Fotos: © Archiv HOLSTINA



30.09.10, Früchteteppich in der Antonius-Kirche Holsterhausen

Ria Wolters und Hanne Schäfer von der Kirchengemeinde von St. Antonius Holsterhausen präsentieren auch in diesem Jahr wieder einen sehr schönen Früchteteppich.
Das Gesamtbild ist einem gotischen Fenster nachempfunden. In der Mitte ist Maria mit zwei Aposteln, die stellvertretend für die Menschheit stehen, abgebildet.
Die Besucher der Antonius-Kirche werden ihre helle Freude daran haben.

Früchteteppich
Früchteteppich Früchteteppich Früchteteppich
Fotos: © Archiv HOLSTINA



25.-26.09.10, 5 Jahre Fanfarenzug Holsterhausen '53

Zu seinem 5-jährigen Bestehen hatte der Fanfarenzug Holsterhausen '53, der frischgebackene Deutsche Meister in der Naturtonklasse, zahlreiche Musik- und Tanzgruppen (vorwiegend natürlich Fanfarenzüge) eingeladen, die sowohl am Samstag als auch am Sonntag ihr Können unter Beweis stellten. So viel Musik am Stück hat es in Holsterhausen selten gegeben.

5 Jahre Fanfarenzug Holsterhausen
Die Zuschauer und Zuhörer
5 Jahre Fanfarenzug Holsterhausen
Der Tanznachwuchs
von Holsterhausen
5 Jahre Fanfarenzug Holsterhausen
Deutscher Meister -
die Ehrenurkunde der Stadt
5 Jahre Fanfarenzug Holsterhausen
Stolze Bilanz:
2.500 für das JEKI-Projekt
5 Jahre Fanfarenzug Holsterhausen
Ein toller Beitrag
der Freunde aus Lahnstein
5 Jahre Fanfarenzug Holsterhausen
Der große Aufmarsch
aller Fanfarenzüge
5 Jahre Fanfarenzug Holsterhausen
Gemeinsames Spiel
aller teilnehmenden Fanfarenzüge
Fotos: © Archiv HOLSTINA und Heinz Radde

Weitere Bilder vom Spätsommerfest und vom Musikfest der Fanfaren.


19.09.10, Bericht über einen Besuch in Fontem (Kamerun)

Mitglieder der Pfarrgemeinden St. Bonifatius und St. Antonius reisten 2009 mit einer Delegation des Lions Club Dorsten zur Unterstützung des Rainbow Schulprojektes in der Universitätsstadt Dschang nach Kamerun.
Im Pfarrheim von St. Bonifatius berichteten die Reiseteilnehmer über ihre Reise und die Situation im Land.

Reisebericht Reisebericht Reisebericht
Fotos: © Bernie Schoof



31.08.10, Ausstellung von Jörg Klüsener "Ich sehe was, was du nichts siehst"

Bis zum 29.11.2010 ist die Ausstellung von Jörg Klüsener in den Räumen der Steuerberatungskanzlei Woltsche, Brieskorn + Partner GbR in der Baldurstraße 80 wochentags von 7-16 Uhr zu sehen.
Gezeigt werden alte und neue durchweg farbenfrohe Arbeiten aus den Bereichen Skulptur, Holzschnitt und Malerei.

Ausstellung von Jörg Klüsener Ausstellung von Jörg Klüsener Ausstellung von Jörg Klüsener
Ausstellung von Jörg Klüsener Ausstellung von Jörg Klüsener Ausstellung von Jörg Klüsener
Fotos: © Archiv HOLSTINA



29.08.10, Gäste aus der Partnergemeinde Santo Antonio in Campo Formoso/Brasilien bei St. Antonius, Holsterhausen

Während des Austauschbesuches wird die Gruppe aus Brasilien Einrichtungen der Holsterhausener Antonius-Gemeinde kennen lernen, den Kindern im Kindergarten begegnen, die Sonntagsmessen in St. Bonifatius und in St. Antonius mitgestalten, das Programm der interkulturellen Woche in der Gastkirche Recklinghausen bereichern und vieles mehr.

Gäste bei St. Antonius Gäste bei St. Antonius Gäste bei St. Antonius Gäste bei St. Antonius
Fotos: © Bernie Schoof



21.08.10, Unsere Freunde aus Crawley sind angekommen

Die Städtepartnerschaft Crawley-Dorsten lebt.
Mit etwas Verspätung (Buspanne) trafen unsere Freunde aus Crawley in Dorsten ein. Der Empfang war herzlich, die Wiedersehensfreude ungewöhnlich groß.
Nun liegt eine Woche spannender Exkursionen und Aktionen vor allen Beteiligten.

Städtepartnerschaft Crawley-Dorsten
Der Ersatzbus
Städtepartnerschaft Crawley-Dorsten
Das übliche Begrüßungs-
und Koffersuchenchaos
Städtepartnerschaft Crawley-Dorsten
Wo ist mein Koffer?
Städtepartnerschaft Crawley-Dorsten
Wiedersehensfreude
Foto: © Archiv HOLSTINA

Ausführlichere Informationen zu Dorstens Partnerstadt Crawley.
Zahlreiche Bilder zur Städtepartnerschaft Crawley-Dorsten gibt es bei FLICKR.



23.07.10, Steinbildhauer Rainer Kühn aus Holsterhausen beteiligt sich an der künstlerischen Gestaltung des Gahlenschen Kohlenweges

Aus den Stollenzechen an der Ruhr in der Gegend von Witten, Bochum-Stiepel, Blankenstein, Hattingen u.s.w. wurden die Märkischen Steinkohlen auf Eseln und Maultieren in Säcken, aber auch auf Karren und Wagen, so gut es ging, über die damals zumeist noch schlechten, holprigen Wege zum Gahlener Kohlhaus geschafft.

Rainer Kühn - Gahlenscher Kohlenweg
Von der Skizze
Rainer Kühn - Gahlenscher Kohlenweg
Rainer Kühn - Gahlenscher Kohlenweg
zur Skulptur
Fotos: © Archiv HOLSTINA



11.07.10, Ökumenisches Gemeindefest rund um die Martin-Luther-Kirche in Holsterhausen

Das Ökumenisches Gemeindefest fand in diesem Jahr rund um die Martin-Luther-Kirche statt. Beteiligt waren zahlreiche Gruppen der drei Holsterhausener Kirchengemeinden.
Selbst die extreme Hitze hat die vielen Besucher nicht abhalten können, einen Rundgang vorbei an den vielen Ständen zu machen.

Ökumenisches Gemeindefest Ökumenisches Gemeindefest Ökumenisches Gemeindefest
Fotos: © Archiv HOLSTINA, Heinz Radde und Walter Biermann



21.06.10, Feldprozession St. Antonius, Holsterhausen

Die Feldprozession St. Antonius führte nach einer kurzen Andacht in der St. Antonius-Kirche zu den Segenstationen 'Friedhofskreuz', 'Hof Giebing', 'Kerkmann' und 'Im Gorden'.

Feldprozession St. Antonius Feldprozession St. Antonius Feldprozession St. Antonius
Feldprozession St. Antonius Feldprozession St. Antonius Feldprozession St. Antonius
Fotos: © Archiv HOLSTINA und Bernie Schoof



25.05.10, Der Fanfarenzug Holsterhausen '53 ist Deutscher Meister der Musikzüge "Naturton traditionell"

Der Fanfarenzug Holsterhausen '53 gewann sensationell am Wochenende in Königslutter den Deutschen Meistertitel in der 'Naturtonklasse'.
Wieder waren es die perfekt vorgetragenen Musikstücke "Imperium Romanum Teil 3" und "Karl-Heinz Aurel Fanfare", die den Holsterhausenern mit einer Bestnote von 1,050 den Sieg bescherten. Die harte Probenarbeit im Vorfeld hat sich also ausgezahlt und HOLSTINA gratuliert von ganzem Herzen zu diesem schönen Erfolg.

Fanfarenzug Holsterhausen '53 Fanfarenzug Holsterhausen '53 Fanfarenzug Holsterhausen '53
Fotos: © Bernie Schoof und Archiv HOLSTINA



21.05.10, Unsere Freunde aus Ernée feiern mit uns allen das 25-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft Ernée-Dorsten

Die Schützen in Holsterhausen werden das Nachsehen haben, denn an diesem Wochenende wird in Dorsten vorwiegend FRANZÖSISCH gesprochen.
Anläßlich des 25-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Ernée-Dorsten reisen nicht nur Miglieder der Gesellschaft in Ernée, sondern auch Mitglieder der "Musique municipale d'Ernée" und der Feuerwehr von Ernée (Sapeurs-Pompiers d'Ernée) zu gemeinsamen Veranstaltungen an.
Unser Freund Joël Coche aus Chavenay (ein Ortsteil von Dormans, wie Ernée auch Partnerstadt von Dorsten) hat eigens für dieses Ereignis einen Champagner (Cuvée Anniversaire Ernée-Dorsten 1985-2010) kreiert.

Städtepartnerschaft Ernée-Dorsten
Friedhelm und Karin Stoltenberg
begrüßen die Freunde aus Ernée
Städtepartnerschaft Ernée-Dorsten
Cuvée Anniversaire Ernée-Dorsten 1985-2010
von Joël Coche aus Dormans
Städtepartnerschaft Ernée-Dorsten
Begrüßung des Bürgermeisters
von Ernée Gérard Lemonnier
Foto: © Archiv HOLSTINA

Ausführlichere Informationen zur Städtepartnerschaft Dorsten-Ernée



17.05.10, Ausgrabungen auf dem Kreskenhofgelände in Holsterhausen gehen weiter

Mit dem Bebauungsplan Nr. 220 "Zum kleinen Aap" 1.7.09 soll der Bedarf im Eigenheimsektor sowohl für junge Familien als auch für die ältere Generation gedeckt werden. Gleichzeitig wird die im Plangebiet befindliche Tennisanlage planerisch gesichert.
Bevor es mit dem Bauen aber richtig losgehen kann, wird da im Vorfeld natürlich das Westfälische Landesmuseum für Vor- und Frühgeschichte Münster mit Flächengrabungen aktiv, um weitere Erkenntnisse über die römischen Marschlager in Holsterhausen zu gewinnen.

Ausgrabungen auf dem Kreskenhofgelände
Ausgrabungen auf dem Kreskenhofgelände Ausgrabungen auf dem Kreskenhofgelände Ausgrabungen auf dem Kreskenhofgelände
Fotos: © Archiv HOLSTINA



12.05.10, Vorabendgottesdienst zu Christi Himmelfahrt 2010 auf Gut Hagenbeck

Mutter Anna, dir sei Lob
und dem Herrn, der dich erhob,
heil'ge Mutter Anna.
Ihm hast Du dich ganz geweiht,
hier und in der Ewigkeit.
heil'ge Mutter Anna.
Mutter Anna, steh uns bei,
uns im Glauben Hilfe sei,
heil'ge Mutter Anna.
Du hast Gott, dem Herrn vertraut,
fest auf ihn hast Du gebaut,
heil'ge Mutter Anna.

Vorabendgottesdienst
Vorabendgottesdienst
Vorabendgottesdienst
auf Gut Hagenbeck
Vorabendgottesdienst
Frau Thomas - 95 Jahre
Fotos: © Archiv HOLSTINA und Bernie Schoof



12.05.10, Abbruch des alten Wasserwerkes am Blauen See in Holsterhausen

Das alte Wasserwerk am Blauen See in Holsterhausen wird seit längerer Zeit nicht mehr genutzt. Nun muß es einer Wohnanlage mit 25 bis 30 Wohnungen weichen. Seeseitig soll Gastronomie angesiedelt werden. Man kann gespannt sein.

Abbruch der RWW-Gebäude Abbruch der RWW-Gebäude
Fotos: © Archiv HOLSTINA



07.05.10, Die 34. Geschichtsstation erinnert an die Spuren römischer Legionäre in Holsterhausen

Errichtet wurde die Geschichtstafel an der Stelle eines der mehr als zehn römischen Marschlager auf Holsterhausener Boden. Inzwischen sind seit 1927 weit mehr als 10 Marschlager in Holsterhausen nachgewiesen. Bei der größten Flächengrabung in der Gemarkung Kreskenhof von 2000 bis 2002 werden etwa 6000 Befunde registriert.
Warum sich bei der Stadt Dorsten (www.dorsten.de) der Irrglaube hält, in Holsterhausen hätte es nur ein (1!) Marschlager gegeben, ist nicht nachzuvollziehen.

Geschichtstafel Römer Geschichtstafel Römer Geschichtstafel Römer
Fotos: © Archiv HOLSTINA und Bernie Schoof



01.05.10, Spargelhof Kemna - Tag der offenen Tür

Der Tag der offenen Tür auf dem Spargelhof Kemna ist immer besuchenswert. Da sind die Betriebsbesichtigungen (da staunt so mancher, was alles passiert, bis der Spargel im Hofladen angeboten werden kann), diverse Spargelsorten im Angebot, die leckere Spargelcremesuppe, verschiedene Aktionen für Kinder und noch allerlei mehr.

Spargelhof Kemna
Spargelhof Kemna Spargelhof Kemna Spargelhof Kemna
Fotos: © Archiv HOLSTINA



28.04.10, Erster Fotostammtisch im "Stadtgespräch" in Holsterhausen

Knapp 30 Interessenten beiderlei Geschlechts fanden den Weg nach Holsterhausen ins "Stadtgespräch", um am ersten Fotostammtisch in Dorsten teilzunehmen. Die Interessen und die Ansprüche sind sehr unterschiedlich, so wird es nicht leicht sein, Alle und Alles unter einen Hut zu bringen. Der Anfang ist jedenfalls gemacht und so können wir uns schon auf das nächste Treffen freuen.

Fotostammtisch Fotostammtisch Fotostammtisch
Fotos: © Archiv HOLSTINA




25.04.10, Frühlingssingen bei St. Antonius in Holsterhausen

Seit 30 Jahren bedankt sich der Pfarrgemeinderat mit einem "Singen und Musizieren zum Frühling" bei der Antoniusschule für die Gastfreundschaft. Es ist ein Fest für Jung und Alt. Mit von der Partie waren das Blasorchester St. Antonius, der Spielmannszug Holsterhausen Dorf, der Sing- und Spielkreis des St. Antonius-Kindergartens und der Schulchor der Antoniusschule.

Frühlingssingen Frühlingssingen Frühlingssingen
Fotos: © Bernie Schoof



25.04.10, Frühlingsfest bei St. Bonifatius in Holsterhausen

Das Frühlingsfest bei St. Bonifatius fand leider im Schatten des Blumenfestes statt. So fanden nur sehr wenige Besucher den Weg zur Bonifatius-Kirche. Pech für die Organisatoren.

Frühlingsfest Frühlingsfest Frühlingsfest
Fotos: © Archiv HOLSTINA und Bernie Schoof



25.04.10, Blumenfest in Holsterhausen

Und wieder fand das Blumenfest in Holsterhausen bei bestem Wetter statt. Besucher gab es reichlich.
Das Angebot an Gartenstauden und Zimmerpflanzen war umfangreich und vielfältig zugleich wie immer, die Handtaschen und Geldbörsen aus schwarzen Kunstleder wären allerdings zu verschmerzen gewesen.

Blumenfest Blumenfest Blumenfest
Fotos: © Archiv HOLSTINA



20.04.10, Der Fanfarenzug Holsterhausen '53 ist zweifacher Landesmeister

Der Fanfarenzug Holsterhausen '53 gewann am Wochenende in Buldern wie schon im September 2009 den Meistertitel in der 'Naturtonklasse' und ist damit Meister beider Nordrhein-Westfälischen Musikverbände.
Die beiden Musikstücke "Imperium Romanum Teil 3" und "Karl-Heinz Aurel Fanfare" präsentierten die Musiker routiniert und selbstsicher. Die Fachjury vergab 90,83 von 100 Punkten, das war der Landesmeistertitel.

Fanfarenzug Holsterhausen '53 Fanfarenzug Holsterhausen '53 Fanfarenzug Holsterhausen '53
Fotos: © Archiv HOLSTINA



18.04.10, Fusion zur Großgemeinde in Holsterhausen auf dem Prüfstand

Vorstand und Pfarrgemeinderat von St. Antonius in Holsterhausen hatten eingeladen, um mit der Gemeinde zusammen über die Zukunft von St. Antonius zu sprechen. Das Redebedarf besteht, zeigte der prall gefüllte Pfarrsaal.
Die St. Antonius-Gemeinde wehrt sich gegen eine Fusion und tritt für die Idee eines Pfarreienverbandes mit St. Bonifatius ein - ein Konzept das bereits gut funktioniert.
In der nachfolgenden Diskussionsrunde zeigten sich die Gemeindemitglieder solidarisch mit dem Widerstand und dem bisherigen Verhalten des Vorstandes.

Gemeindefusion
Gemeindefusion Gemeindefusion
Fotos: © Bernie Schoof



17.04.10, Vorbildliche Noten für die Antoniusschule in Holsterhausen

Ausnahmslos mit den besten Noten, den Bewertungsstufen 4 (vorbildlich) und 3 (eher stark als schwach) beurteilte das Qualitätsprüferteam NRW den aktuellen Entwicklungsstand der Antoniusschule und würdigten die gute Arbeit mit anerkennendem Lob: "So ein gutes Ergebnis haben wir selten!"

Die Qualitätsanalyse ist für alle Schulen in NRW seit 2006 verpflichtend. Gegenstand der Analyse sind sechs Qualitätsbereiche: Ergebnisse der Schule, Lehren und Lernen - Unterricht, Schulkultur, Führung und Schulmanagement, Professionalität der Lehrkräfte, Ziele und Strategien der Qualitätsentwicklung.


Antoniusschule
Neuanstrich
Antoniusschule
Zeitloses Motto
Antoniusschule
Neuanfang
Fotos: © Archiv HOLSTINA



08.04.10, Beet- und Balkonpflanzen auf Budde's Hof

Seit vielen Jahren können die Holsterhausener ihre Beet- und Balkonpflanzen auf Budde's Hof erstehen, so auch in diesem Jahr.
Dieser Service hat sich bis in die Nachbarorte herumgesprochen, wie man an den Autokennzeichen der parkenden Fahrzeuge erkennen kann.
Stiefmütterchen, Geranien, verschiedene Hängeampeln und Margaritenbäumchen prägen im Moment das Angebot, das im Laufe der Zeit ständig ergänzt und erweitert wird.

Budde's Hof Budde's Hof Budde's Hof
Fotos: © Archiv HOLSTINA



22.03.10, Kundgebung gegen die ODAS-Anlage in Holsterhausen

Zu einer Kundgebung gegen die Errichtung der ODAS-Anlage am Steinwerk in Holsterhausen hatte die Bürgerinitiative Emmelkämper Mark aufgerufen.
"Wir wollen nicht, dass in der Emmelkämper Mark eine industrielle Schredderanlage für Holz entsteht, die das Landschaftsschutzgebiet mit Lärm, Staub, Gestank und Verkehr belastet." lautete der Tenor der Kundgebung.

Kundgebung gegen ODAS-Anlage Kundgebung gegen ODAS-Anlage Kundgebung gegen ODAS-Anlage Kundgebung gegen ODAS-Anlage
Fotos: © Bernie Schoof



21.03.10, "Solidarität geht!" - Solidaritätslauf der Antonius-Gemeinde Holsterhausen

Der Solidaritätslauf der Antonius-Gemeinde Holsterhausen stand in diesem Jahr unter dem Motto "Solidarität geht!".
Es wurde gelaufen, aber auch mit dem Rad oder Inlinern konnte die Stecke absolviert werden.
Der Erlös von 361,50 € wird dem Misereor-Projekt in Liberia "Arbeit schaffen, Wunden heilen - Hilfe für Kindersoldaten" zur Verfügung gestellt.
Solidaritätslauf Solidaritätslauf Solidaritätslauf
Fotos: © Bernie Schoof




07.03.10, Gospel-Konzert in der Bonifatius-Kirche

Die Gruppe "African Gospel Project" ist ein a-capella Chor mit neun Sängern aus Angola und dem Kongo, die zum Teil Berufsmusiker sind und alle hier in Deutschland leben.
Wieder mal in Klangerlebnis der besonderen Art in Holsterhausen!

Fotos: © Bernie Schoof



14.02.10, "Kunterbunt geht's rund" - Der Kinderkarnevalszug in Holsterhausen

Eis und Schnee konnten der guten Laune der kleinen und großen Jecken beim Holsterhausener Kinderkarnevalszug nichts anhaben. Hunderte von Teilnehmern, fantasievolle Kostüme und ausgelassene Stimmung - was will man mehr?


Kinderkarnevalszug Kinderkarnevalszug Kinderkarnevalszug
Fotos: © Bernie Schoof




25.01.10, Neujahrsempfang in der Martin-Luther-Kirche Holsterhausen

Die Neujahrsempfänge der Kirchengemeinden bieten die Möglichkeit, gemeinsam Rückschau auf das Geleistete zu halten und Ehrenamtliche für ihre Arbeit zu ehren.
In diesem Jahr wurde der Gemeinde auch der Stiftungsrat der neugegründeten Stiftung vorgestellt
(siehe unsere Meldung vom 14.1.10).

MLK Neujahrsempfang MLK Neujahrsempfang
MLK Neujahrsempfang MLK Neujahrsempfang
Fotos: © Bernie Schoof



21.01.10, Ausgrabungen in Holsterhausen - jetzt zum Nachlesen!

"Augusteische Marschlager und Siedlungen des 1. bis 9. Jahrhunderts in Dorsten-Holsterhausen: Die Ausgrabungen 1999 bis 2002" von Wolfgang Ebel-Zepezauer, Christoph Grünewald, Peter Ilisch, Johann-Sebastian Kühlborn, et al. so heißt die neueste Publikation über Holsterhausen.
Laut 'Dorstener Zeitung' sollte das Buch ab sofort in allen Buchhandlungen erhältlich sein, dass hat sich allerdings als Falschmeldung herausgestellt. Weder Bol.de, Libri.de oder Weltbiltbild.de gaben ein positives feedback, einzig und allein AMAZON.de listete das Buch, hatte aber keine Angaben über einen Liefertermin. Da werden die Holsterhausener wohl noch etwas warten müssen.

Ausgrabungen
Ausgrabungen
Ausgrabungen zwischen 2000 und 2006
Ausgrabungen
Ausgrabungen Ausgrabungen Ausgrabungen
Fotos: © Walter Biermann und Archiv HOLSTINA

Inzwischen kann vielleicht der aus Holsterhausen stammende Bürgermeister Lütkenhorst den Webmastern von www.dorsten.de, der offiziellen Homepage der Stadt Dorsten, sein Exemplar zur Verfügung stellen. Was dort über Holsterhausen und die römischen Marschlager verbreitet wird, ist so nicht richtig.
Kein Wunder, wird doch noch immer auf der offiziellen Dorsten-Seite an verschiedenen Stellen über das Römerfest in Holsterhausen informiert, obwohl das letzte Römerfest 2005 stattfand. Seit 2007 heißt der verkaufsoffene Sonntag Familienfest (nach dem Motto: was hat Holsterhausen schon mit den Römern zu tun)!
Das seit 2007 in Holsterhausen stattfindende Blumenfest ist den Machern von www.dorsten.de bisher auch entgangen.
Irgendwie peinlich, wenn eine Stadtverwaltung so wenig von ihren Ortsteilen weiß.



18.01.10, Neujahrsempfänge bei St. Antonius und St. Bonifatius in Holsterhausen

Alljährlich bieten die Neujahrsempfänge der Kirchengemeinden die Möglichkeit, gemeinsam Rückschau auf das Geleistete zu halten, Ehrenamtliche für ihre Arbeit zu ehren, aber auch den musikalischen Beiträgen zu lauschen und ein paar Stunden gemeinsam verbringen, um sich über das eine odere andere Problem auszutauschen und Pläne für die nächste Zeit zu schmieden.

Neujahrsempfang
St. Antonius
Neujahrsempfang
St. Antonius
Neujahrsempfang
St. Antonius
Neujahrsempfang
St. Bonifatius
Neujahrsempfang
St. Bonifatius
Neujahrsempfang
St. Bonifatius
Fotos: © Bernie Schoof



14.01.10, Gründung der Stiftung Martin-Luther-Kirche Holsterhausen

Die Martin-Luther-Kirche Holsterhausen hat eine Stiftung gegründet. Mit den Zinsen aus dem Stiftungskapital soll die Gemeindearbeit materiell und ideell unterstützt werden. Unter anderem ist in der Satzung die Unterstützung der Arbeit mit Kindern, Konfirmanden und Jugendlichen vorgesehen, aber auch kirchlich-kulturelle Angebote und der Erhalt von Kirchengebäuden werden profitieren.
Im Stiftungsrat: Rainer Boden, Heike Fleckenstein, Susanne Kogelboom und Pfarrer Andreas Deppermann.
Das Stiftungskapital kann gerne durch Spenden vermehrt werden (Sparkasse Vest, Konto 16002883, BLZ 42650150).

Stiftung
Rainer Boden
Vorsitzer des Stiftungsrates
Stiftung
Martin-Luther-Kirche
Stiftung
Die Mitglieder des
Stiftungsrates
Fotos: © Archiv HOLSTINA und Bernie Schoof



03.01.10, Die Sternsinger ziehen ihre Kreise

Im Jahre 1959 in Deutschland gegründet und seit 1961 vom Bund der Katholischen Jugend (BDKJ) und dem Päpstlichen Kinder-Missionswerk begleitet, sind die Sternsinger am Anfang jeden Jahres aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken.
Über 690 Millionen Euro wurden gesammelt und in 56300 Kinder-Hilfsprojekte in Entwicklungsländern eingebracht.
In diesem Jahr sammelten die Sternsinger von St. Antonius 6908,93 € und die von St. Bonifatius 6373,84 €.

Die Sternsinger sind wieder unterwegs Die Sternsinger sind wieder unterwegs Die Sternsinger sind wieder unterwegs
Fotos: © Bernie Schoof



01.01.10, So beginnt das neue Jahr

Das neue Jahr begann mit einem prächtigen Feuerwerk. Die Temperaturen bewegten sich ganz leicht unter Null. Zum ganz großen Glück fehlte leider etwas mehr Schnee.
Inzwischen hat "Daisy" kräftig nachgelegt. Es ist kalt genug und auch mit Schnee sind wir ausreichend versorgt.

Allen Besuchern von HOLSTINA ein gesundes neues Jahr!
Foto: © Archiv HOLSTINA




Und hier die Ereignisse von 2007, von 2008, von 2009 und von 2011.


zurück